Chirotherapie · Atlastherapie · Sonografie · CMD 

Logo der Praxis von Dr. med. Ulrich Göhmann, Facharzt für Orthopädie - Kinderorthopädie

Praxis

Sprechstunden:
Montag bis Freitag Vormittag: 8:00-12:30 Uhr
Montag, Dienstag & Donnerstag: 14:30-17:00 Uhr

 

Terminvereinbarung:
Telefon: 0511-811 46 00
Fax: 0511-811 46 09

Dr. med. Ulrich Göhmann

Dr. med. Ulrich Göhmann 

Sie sind hier: Praxis 

Praxis

Nach meiner Niederlassung als Orthopäde 1989 war ich zunächst in einer Gemeinschaftspraxis tätig - meine neue Praxis besteht in der aktuellen Form seit 1999. Mein Interesse gilt nun fast ausschließlich der Kinderorthopädie, der Entwicklungsdiagnostik und vor allem der Manualmedizin bei Kindern – dies hängt m. E. eng zusammen.

 

Manualmedizin bei Kindern richtet ihr Augenmerk vor allem auf „schiefe“ Kinder - die (wissenschaftlich bisher umstrittene) sogen. "KISS" oder    "KIDD“ Symptomatik. Hier setzt auch die Entwicklungsdiagnostik an zur Abgrenzung natürlicher von krankhaften Zuständen. Es wird nach Zusammenhängen mit ggf. neurologischen und anderen Veränderungen z. B. auf HNO- oder kieferorthopädischem Gebiet gesucht.

 

Hüftfehlbildungen werden behandelt, ebenso Wirbelsäulen- und Fußfehlstatik sowie angeborene Fehlbildungen und „Syndrome“.

 

Chirotherapie (Manualmedizin) befasst sich mit Beschwerden, die vor allem durch eine Fehlfunktion der Wirbelsäule bedingt sind - es geht z.B. um asymmetrische Säuglinge (sogen. „KISS/KIDD“) aber auch "einfache" Wirbelsäulenbeschwerden wie „Hexenschuß“ und akuter Schiefhals. Bei älteren Kindern und Erwachsenen gilt der Blick wirbelsäulen-bedingten Kopfschmerzen, Schwindel, Hörstörungen oder auch kombinierten Störungen des Kau-Kiefer-Apparats im Sinne CMD. Berücksichtigt man gemeinsam diese verschiedenen Aspekte, kann man auch in relativ kurzer Zeit eine ganzheitliche (kinder-) orthopädische Diagnostik vornehmen und eine Abgrenzung zu stark krankhaften Zuständen finden.

 

In meiner täglichen Arbeit versuche ich mich auf die wesentlichen und wichtigen Dinge zu konzentrieren. Unabhängigkeit in der Beratung und Entscheidung ist mir besonders wichtig - ich empfange keine Vertreter von Pharmaunternehmen und habe keine Verträge mit Sanitätshäusern, Krankenhäusern oder anderen - deshalb bin ich Mitglied bei den Mezis. So kann ich ohne Einfluss von außen informieren und beraten.

 

Gerade die Zusammenarbeit mit den betreuenden Kinderärzten ist mir wichtig und unverzichtbar.

 

Die Praxis verfügt über eine moderne, kindgerecht ausgerüstete Röntgenanlage sowie ein Ultraschallgerät zur Diagnostik vor allem der Säuglingshüfte.

 

Bislang habe ich eine umfangreiche Vortragstätigkeit gepflegt und bin als Ausbilder tätig für interessierte Kollegen in der Manualtherapie bei Kindern mit der sogen. HIO Methode. Dazu versuche ich regelmäßig mir wichtige Beobachtungen und  Fälle in Fachzeitschriften zu veröffentlichen. Bei der KV Niedersachsen bin ich Mitglied der Qualitäts-Kommission Hüftultraschall; außerdem Mitgliedschaft im orthopädischen Berufsverband, bei der Ärztegesellschaft für Manuelle Kinderbehandlung und Atlastherapie (ÄMKA), der Gesellschaft der Ärzte für Manuelle Wirbelsäulen- und Extremitätentherapie (MWE) und somit auch der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin (DGMM) und im Zirkel Manuelle Medizin & Entwicklungstherapie (ZIMMT).

 

Aufgrund der Bestimmungen des Heilmittelwerbegesetzes (HWG) sei angemerkt:

Die angesprochenen Symptomatiken "KISS" und "KIDD" sind umstritten und werden in der Wissenschaft in ihrer Bedeutung und Tragweite nicht einheitlich beurteilt.

Die Therapie der Manuellen Medizin wird in der Wissenschaft auch nicht einheitlich gesehen und ist somit ebenso umstritten. Es liegt diesbezüglich noch keine randomisierte placebokontrollierte Doppelblindstudie vor, wie es die höchstrichterliche Rechtsprechung bei gesundheitlichen Wirkaussagen fordert nach dem Heilmittelwerbegesetz (Gleiches gilt übrigens auch für viele andere Therapien wie Gipsbehandlung bei Knochenbruch und viele medikamentöse Behandlungen bei Kindern - juristische und medizinische Betrachtungsweisen unterscheiden sich offenbar!)